Victor Klemperer

Victor Klemperer ist einer der bedeutendsten Zeitzeugen des dritten Reiches. Ab 1920 lehrte er an der Technischen Hochschule Dresden und hielt in seinen Tagebüchern ab 1933 akribisch seine Erlebnisse im nationalsozialistischen Deutschland fest und schildert seine Alltagserlebnisse vom herrschenden Regime und von der Gesellschaft wegen seiner jüdischen Herkunft ausgegrenzter Intellektueller. Zudem analysierte er in seiner […]

weiterlesen

Mythos Trümmerfrau? Nein, danke.

Die Statue der Trümmerfrau vor dem Rathaus ist seit jeher Anlauf für Nazis rund um den 13. Februar. Nicht nur zum Aufmarsch, sondern auch in ihrer s.g. „Aktionswoche“ zuvor, wird der Mythos, um die „tapferen deutschen Frauen“, die allein die Stadt wieder aufgebaut hätten, gepflegt. Dabei ist schon lange bekannt, dass gerade zu Beginn primär […]

weiterlesen

Keine unschuldige Stadt

Dresden rühmte sich in den letzten Tage erneut damit, dass es nichts, aber auch gar nichts aus der Vergangenheit gelernt hat. Da wir uns in der Woche vor dem 13. Februar befinden, wollen wir mit einer kleinen Reihe an Photos und Zitaten daran erinnern, dass Dresden alles andere als eine „unschuldige“ Stadt gewesen ist, obwohl […]

weiterlesen

Staatsanwaltschaft Dresden legt Revision ein

Bitte was?! Die Hobbyjurist_innen der Staatsanwaltschaft Dresden legen Revision gegen den Freispruch für Tim H. ein. An der Stelle zitieren wir den Post von Dresden Nazifrei und schließen uns an: „Wir sind einigermaßen sprachlos, ob dieser unsäglichen Fortführung einer schon jetzt hochnotpeinlichen Justiz-Posse. Nun werden alle Haupt- und Amateurjurist_innen gleich einwerfen, dass es doch erstmal nur um […]

weiterlesen

Kein Werben fürs Sterben!

Am 07.01. berichtete TAG24 Dresden, dass die Bundeswehr auch 2017 wieder mit ihrer Kampagne „Mach, was zählt“ auf den Straßenbahnen der Dresdner Verkehrsbetriebe AG werben wird. Wir lehnen diese Werbung entschieden ab.   Dazu erklären wir: „Wir fordern den unter einer R2GO-Mehrheit stehenden Stadtrat dazu auf entsprechende Beschlüsse auf den Weg zu bringen, um das […]

weiterlesen

Oury Jalloh – das war Mord!

Heute vor 12 Jahren verbrannte Oury Jalloh qualvoll in einer Gefängniszelle im Keller des Dienstgebäudes des Polizeireviers Dessau (Sachsen-Anhalt). Laut den offiziellen Angaben der Polizei soll sich der gebürtige Sierra Leoner selbst angezündet haben. Doch ein justizunabhängiges Brandgutachten der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh aus dem Jahr 2013 zeigt, dass dieser Brand nur mithilfe […]

weiterlesen

Fakten statt Hetze

In Dresden hört man es recht oft von „besorgten“ Bürger_innen: „Ich fühle mich fremd im eigenen Land!“ oder „Das ist ja schon wie Klein-Istanbul hier!“. Doch wenn wir uns die Fakten anschauen, vermittelt sich uns ein anderes Bild. Laut dem „Asyl in Dresden“-Newsletter[1] der Landeshauptstadt wurden im Jahr 2016 gerade einmal 1 839 Personen hier […]

weiterlesen

Übersetzungshilfe…

Heute Mittag berichteten wir bereits über den brutalen Angriff auf unsere Genoss*innen der Linksjugend ’solid Bautzen. Auch die Polizei veröffentlichte einen Pressebericht. Leider ist das Beamte*innendeutsch (besonders das der sächsischen Beamt*innen) manchmal nur schwer zu verstehen, aus diesem Grund haben wir diese kleine Übersetzungshilfe. Nur eine Frage stellen wir uns noch, bedeutet „Das Dezernat Staatsschutz der […]

weiterlesen

Solidarität mit unseren Bautzner Genoss*innen!

Solidarität mit unseren Bautzner Genoss*innen! Erneut wurden Antifaschist*innen aus Bautzen von Nazis attackiert. Wir sind solidarisch mit unseren Genoss*innen aus Bautzen und allen die von den Angriffen betroffen sind. via DIE LINKE. Sachsen Fünf Verletzte: Mitglieder der linksjugend am Bautzener Kornmarkt angegriffen Am Abend des 30. Dezembers 2016 sind Mitglieder der linksjugend [‘solid] in Bautzen von Nazis […]

weiterlesen